Eine App gegen die Spaltung der Gesellschaft. Zu gut um wahr zu sein?

LISA wünscht ALLES GUTE hat Millionen User. Ihr Entwickler bekommt Angst und verschwindet spurlos.

Seit Jahren hat der Geschichtsprofessor Peter Gruber vor bedrohlichen Parallelen zu den Dreißigerjahren gewarnt. Als er vom Schuldienst suspendiert wird, bringt ihn seine Nichte auf die Idee: eine App, die zum besseren Miteinander beitragen soll. Kann man selbst damit Hass auf sich ziehen? Oder geht es um die Gier der ganz Großen? Der Handel mit Daten ist zum Milliardenbusiness geworden.

Viele Menschen fühlen sich manipuliert und zu kurz gekommen. Ab wann wird Empörung gefährlich? Die USP, keine Computerschnittstelle mit Tippfehler, sondern die international erfolgreiche Union der Sozialpatrioten, will das "Abendland" retten.

Vom Grazer Schlossberg über Wien bis in eine Weinviertler Kellergasse folgen Mira Valensky und Vesna Krajner den Spuren Grubers. Und weil wir gerade in Krisenzeiten Lebensfreude brauchen, wagen die beiden etwas ganz Verrücktes ...

 

Klappenbroschur, ca. 288 Seiten, ca. 22,– € (D/A/I)
Erstverkaufstag: 30. August 2024
ISBN 978-3-85256-903-1
E-Book: ISBN 978-3-99037-159-6

www.folioverlag.com