VERANSTALTUNGEN

MEIN NEUER KRIMINALROMAN

In der letzten Augustwoche ist es wieder so weit:

IM NETZ

Was ist Wahrheit? Wem kann man noch trauen? Ein Mira-Valensky-Krimi über Fake, Fakten, Freundschaft und das große Datensammeln …

Die Premieren-Woche beginnt am 4. September im Weinviertel, in der Auersthaler Kellergasse Wunderberg ... am Donnerstag, den 6. September wird es ein großes Menü aus dem neuen BUch und dazwischen Lesehappen geben - natürlich wie immer in Buchingers Gasthaus "Zur Alten Schule" ... Ort und Zeitpunkt der "großen" Premiere in Wien wird bald bekanntgegeben ...

Ich freue mich über alle, die den Start des neuen Buches mit mir feiern wollen!


>> weitere Infos

HERZLICH WILLKOMMEN

Hier erfahren Sie einiges über meine Romane, darüber, was mir zu Gesellschaft, Politik und Europa so einfällt, meine Liebe zur Kulinarik und zum Weinviertel. Außerdem: Gut möglich , dass ich in Buchingers Gasthaus "Zur Alten Schule" für Sie (mit)koche ... übrigens: was einem dort so alles passiert, kann man in MAHLZEIT! (Ueberreuter Verlag 2017) nachlesen ...

PATRIOTEN
Nationalismus, Terror, Hass. Die Angst geht um in Europa.
Der Vorsitzende der Patriotisch Sozialen wurde ans Kreuz geschlagen. Den Nationalisten gibt das noch mehr Aufwind. Christliches Abendland gegen Islam. Was sind schon Fakten?
Hautnah erleben sie es mit: Frau Klein, die im Zweiten Weltkrieg ein Kind war. Herr Pribil, immer im Widerstand und plötzlich verliebt. Die Syrerin Sina, deren Mann verschwunden ist. Wech, David, Jennifer … ES hetzt in den sozialen Medien. Kann uns nur mehr ein neuer Führer retten?


€ [D/A/I] 22,–
ISBN 978-3-85256-725-9
E-Book ISBN 978-3-99037-070-4

Folio-Verlag, www.folioverlag.com

 

Erste Medienstimmen zu PATRIOTEN:

Vielstimmig, vielschichtig – Rossmanns bester Roman.

Kurier

 

"Patrioten" von Eva Rossmann ist so etwas wie ein Buch zur Lage der Nation.

Westdeutscher Rundfunk

 

Eva Rossmann hat in ihrem Roman „Patrioten“ ein Experiment gewagt. Es ist gelungen.

Die Presse

 

Ein kurzer Wortwechsel sagt (fast) alles. „Man kann in 140 Zeichen nicht die Wahrheit sagen.“ – „Nein. Aber man kann in 140 Zeichen lügen.“

Kleine Zeitung

 

Mit dem Roman „Patrioten“ schafft es Rossmann, den Finger in die gesellschaftlichen Wunden Europas und Österreichs zu legen

noe.ORF.at

... und weil Vielfalt besser ist als Einfalt noch ein ganz anderes neues Buch ... mit Heißem aus dem Küchenuniversum ...

Mahlzeit!
Geschichten aus der Küche

 Helle, metallische Töne, wenn Pfannen und Töpfe auf den Herd gestellt werden. Am Griller zischt es. Die Dunstabzugshaube röhrt, die Spülmaschine dampft. Der Bon-Drucker rattert, die nächsten drei Tische werden annonciert. Konzert einer Küche im Hochbetrieb. Und Eva Rossmann mittendrin, Köchin aus Leidenschaft. Eine Verrückte, die es heiß und stressig liebt, so sieht sie sich selbst. Wenn sie darüber schreibt und uns das unbekannte Küchenuniversum näher bringt. Emotionen zwischen Köchin und Kellner, zwischen Gästen und Lieferanten. Berührendes über Lehrlinge und von Syrien in die Küche Geflohene. Amüsantes über Bocuse, Allergikerinnen und Königspudel, die nicht rauchen.

160 Seiten, Hardcover, EUR 16,95 [A/D], ISBN 978-3-8000-7682-6

Carl Ueberreuter Verlag GmbH | office@ueberreuter-sachbuch.at | Frankgasse 4, 1090 Wien | +43 (1) 919 50 24

 

 

 

GUT, aber TOT

 FLEISCH ESSEN KANN GEFÄHRLICH SEIN, VEGAN LEBEN AUCH.

V.A. – Heißt das Vegane Anarchie? Eine internationale Bewegung radikaler Fleischverweigerer fordert mit ihren Aktionen nicht bloß die „Landsleute“ heraus. „MitTier“ betreibt Gnadenhöfe. Arbeiten sie ausschließlich zum Wohl alter, kranker Tiere? Dass ein Werbe-Guru von geretteten Füchsen angeknabbert wird, soll freilich niemand erfahren. Dann wird ein junger Bauer erschossen. Und eine Berliner Kabarettistin verschwindet spurlos. Im Bekennerschreiben steht: „Die Schweine rächen sich.“ Bei Tiertransporten gibt es keine Kontrollen. Kriegsflüchtlinge aber stehen vor geschlossenen Grenzen. Die Wiener Journalistin Mira Valensky und ihre Freundin Vesna Krajner erfahren Mörderisches über den Umgang mit Menschen und Tieren.

 

Folio-Verlag, Gebunden,268 S., 13,5 x 21 cm,€ [D/A/I] 22.–

ISBN 978-3-85256-698-6

ISBN E-Book 978-3-99037-059-9

 

 

„Eine politische Autorin mit feinem Sensorium für gesellschaftliche Veränderungen“ Kleine Zeitung

 „Immer aktuell“ Kurier

 „Rossmanns große Themen sind Toleranz beziehungsweise Intoleranz und die daraus folgende Radikalisierung.“ Die Presse

 „Tierisch gut!“ Woman

 „Ein Leckerbissen, sowohl für vegetarische wie auch für eingefleischte Krimigourmets“  ORF

 „Spannung pur!“ Neues Deutschland

 „Themen, die unsere Gesellschaft bewegen.“ Salzburger Nachrichten

 

 

 

Eva Rossmann, Susanne Scholl (Hg.)
Fluchtwege
Neue Texte über Fremdsein und Heimat

Menschen sind auf der Flucht. Dass sie auf der Flucht sind, hat auch mit uns zu tun – zumindest mit den
Staaten und den Wirtschaftskonzepten in Europa. Die literarischen Beiträge in »Fluchtwege« eröffnen
Perspektiven jenseits der Berichterstattung und der Fakten. Sie beschäftigen sich mit den Themen
Flucht, Vertreibung und Heimat. Ob aus eigener Erfahrung oder aus der beobachtenden Position: In Erzählungen,
Gedichten und Theaterstücken laden diese Texte zu einer Auseinandersetzung mit einem
hochaktuellen und emotionalen Thema ein.


Mit Beiträgen von Friedrich Ani, Irene Brickner, Barbara Coudenhove-Kalergi, Franzobel, Christian
Futscher, Maja Haderlap, Michael Köhlmeier, Samya Hamieda Lind, Sunil Mann, Oswald von Wolkenstein,
Kurt Palm, Julya Rabinowich, Willi Resetarits, Eva Rossmann, Gerhard Ruiss, Susanne Scholl, Peter
Turrini, Anna Weidenholzer, Lojze Wieser


Der Erlös aus dem Verkauf dieses Buches kommt gänzlich dem Integrationshaus Wien zugute.


160 Seiten | Hardcover | 13,5 x 21,5 cm | ISBN: 978-3-7076-0592-1 | Euro 19,90
Czernin Verlag |

Jetzt ganz neu als Taschenbuch!

ALLES ROT

Sie treiben ein mörderisches Spiel mit Angst und Gier. Doch überleben können wir nur gemeinsam.

Zypern - Weinviertel - Brüssel. Ein Mira-Valensky-Krimi über die Folgen der Finanzkrise

FADENKREUZ

Ein Mira-Valensky-Krimi

In der Textilindustrie zählt das gute Image. Das kann das Leben kosten.

 

Das vietnamesische Restaurant in Wien heißt „Langes Leben“. Doch dann wird die Besitzerin Hanh auf offener Straße erschossen. Boulevardzeitungen spekulieren über „Ausländerfehden“ und Schutzgeld. Rechtsradikale sind über die Veränderung ihres ehemaligen Stammlokals wütend. Oder hat der Mord mit der jungen Näherin Vui zu tun, die nach Österreich geflohen ist, weil sie illegale Streiks organisiert und brisantes Material über ihre Textilfabrik gesammelt hat? „ALLES GUT!“ steht auf den T-Shirts eines Markenkonzerns: Zwischen Wien, Hanoi und der ehemaligen Baumwollspinnerei in Leipzig erfahren die Journalistin Mira Valensky und ihre Freundin Vesna Krajner, dass dem nicht so ist.

 

Medienstimmen:

"Eva Rossmann hat einen intelligenten Krimi über Postkommunismus und Turbokapitalismus Geiz und Gier in Ost und West geschrieben."

Die Presse


"Es ist ein gut ausbalancierter Roman. Wieder wird hinter den schönen Schein geschaut, diesmal kommt die Spannung nicht zu kurz."

Kurier 


-- und die Mira-Valensky-Fälle zählen im Börsenblatt des Deutschen Buchhandels zu den beliebtesten Serien-Krimis!

ALLES ROT


Sie treiben ein mörderisches Spiel mit Angst und Gier. Doch überleben können wir nur gemeinsam.

ZYPERN. Sonne, Meer und Urlaubsidylle. Aber seit die größten Banken zusammengebrochen sind, kann der Zorn auf die EU jederzeit aufflammen.

WEINVIERTEL. Dem Schauspieler Paulus Reisinger liegt seine kleine Gemeinde Bruckthal sehr am Herzen. Sein Jugendfreund Schwarzenberger hat offenbar gute internationale Kontakte.

BRÜSSEL. Der EU-Kommissar schätzt Dagmar Wieser, seine Task-Force-Leiterin für Zypern. Andere sehen in ihr die Statthalterin des Bösen.

OTHELLOS ERBEN“ heißt Reisingers Theaterstück über Vertrauenskrisen und ihre fatalen Folgen. Seine internationale Truppe tourt durch Europa.

Die Journalistin Mira Valensky ist in Zypern, als EU-Task-Force-Leiterin Dagmar Wieser erschlagen aufgefunden wird. Ihr Freund Paulus Reisinger ist am Boden zerstört. „Sie hassen uns!“, „Rachemord!“, hetzen europäische Zeitungen. In Nicosia wird demonstriert. Doch dann tauchen heiße SMS-Botschaften der Karrierebeamtin auf.

Barkeeper Pete hört in erster Linie zu. Vor dem Crash war er einer der führenden Banker. Er flüstert Mira, dass Schwarzenberger und die Gemeinde Bruckthal in Spekulationsgeschäfte verwickelt seien.

Gemeinsam mit ihrer Freundin Vesna Krajner versucht sie hinter das mörderische Spiel von Sein und Schein zu kommen …

Gebunden mit Schutzumschlag, 270 S., 13,5 x 21 cm € [D/A] 19,90 /€ [I] 18,80; ISBN 978-3-85256-648-1

 

Medienstimmen zu ALLES ROT:

„Krimi gegen dumme Klischees und Vorurteile“

Kurier


 Europa-Politik und eine packende Krimilektüre sind bei Rossmann kein Widerspruch.

ORF Zeit im Bild


 Urlaubsidylle, kulinarische Genüsse, politische Aktualität, Mord und Todschlag mixt sie zu einer spannenden Geschichte.

Zypern-Rundschau


 „Ein brandaktuelles Thema“

Die Presse


 „Ein spannender Krimi. Eva Rossmann widmet sich einem politischen Thema und deckt Vorurteile auf“

ORF Heute Leben


 „Auch in ihrem 16. Fall schreckt Mira Valensky für eine gute Story vor keinem noch so heißen Thema zurück“

Format


 „Ein Mira-Valensky-Krimi ist ein bisschen wie ein Gespräch mit einer quirligen Freundin“

Bücher, das unabhängige deutsche Literatur- und Hörbuchmagazin

 

English texts: see foreign languages!!!!!! 

 

MÄNNERFALLEN

 

EIN MIRA-VALENSKY-KRIMI ÜBER MANIPULATION, SEX UND ROLLENBILDER 

Männer werden unterdrückt und müssen sich endlich in jeder Beziehung wieder durchsetzen! Mit dieser provokanten These und der Unterstützung seiner ehrgeizigen Verlegerin gelingt Thomas Pauer ein Weltbestseller. Paris, Wien, Rom: „Sei ein MANN!" begeistert auch viele Frauen. - Kann das damit zusammenhängen, dass der ehemalige Sportmoderator eines kleinen Berliner Privatsenders ziemlich attraktiv ist und eine Menge markiger Sprüche über guten Sex drauf hat?

Doch dann behauptet eine Wiener Studentin, dass er versucht habe, sie zu vergewaltigen. Wenig später ist sie verschwunden. Feministinnen sind empört, die Boulevardpresse hingegen schwingt sich zum Anwalt des Autors auf. Und in den USA erhöht man die Startauflage des Buches  um ein Vielfaches.

Mira Valensky und ihre Freundin Vesna Krainer tappen im Dickicht der Vorurteile. Ist das Ganze vielleicht nur ein PR-Gag des Verlags? Welche Rolle spielt die Leiterin eines Frauenclubs? Und warum ist die Studentin untergetaucht?

Die Suche nach der Wahrheit führt Mira Valensky zu einem Literaturfestival nach Sardinien. Dort überschlagen sich die Ereignisse und die Fallstricke des Geschlechterkampfs werden mörderisch.

Gebunden mit Schutzumschlag, ca. 288 S., 13,5 x 21 cm € [D/A] 19,90 /€ [I] 18,80; ISBN 978-3-85256-629-0

 

  

... ausnahmsweise einmal eine ganz andere Geschichte: 

Krummvögel

Anna und Hans ziehen aufs Land, um Krummvögel zu suchen. Die sind fast so groß wie ein Strauß und lange nicht so ausgestorben wie Salondamen. Wahrscheinlich zumindest. Sie  haben kein Internet. Das hat damit zu tun, dass Anna dem Bundeskanzler eine Torte ins Gesicht geworfen hat.

Ansonsten begegnet ihnen eine ganze Menge: Zum Beispiel ein Großer Brauner aus Libyen, der fest an das Gute im Bauunternehmer glaubt. Ein gastfreundlicher Zimmerer, der einmal zu oft Heil Hitler geschrien hat und deswegen nur auf einem Auge sieht. Das Viertel und dazwischen Pumpen. Ein seltsamer trauriger Agent, der doppelt sein könnte. Nur dem taubengrauen Sowaswie ist das alles egal, der ist nämlich auf Urlaub von seinem DJ. Und den braucht er auch.

Manchmal reicht es, wenn man sucht. Manchmal findet man. Fragt sich nur, was.

 Der Roman ist soeben erschienen!!!

Im Limbus-Verlag in der Serie AC-Wohnen.

 

Unter Strom

Der 14. Mira-Valensky-Krimi

IM NAMEN DER UMWELT LIEFERN SICH ÖKOAKTIVISTEN UND ENERGIEKONZERNE EINEN MÖRDERISCHEN KAMPF

Wenn es um die Zukunft der Energieversorgung geht, herrscht Hochspannung: Ein kleines Dorf in der Nähe Wiens macht vor, wie in naher Zukunft alle ihre eigene Energie erzeugen könnten. Unterdessen kämpfen die großen Konzerne um die Macht über das internationale Leitungsnetz. Und die Internetbewegung „Cybersolar" hackt nicht nur Websites, sondern mobilisiert in ganz Europa mehr und mehr junge Leute gegen Atomstrom und den Einfluss der internationalen Energie-Multis. Doch dann werden Gasleitungen gesprengt und ein europäischer Energielobbyist verschwindet spurlos.

Sind da Ökoterroristen am Werk? Die Wiener Journalistin Mira Valensky und ihre Freundin Vesna Krajner verfolgen die Spuren von aggressiven Umweltaktivisten, korrupten Politikern und einem Konzern, dessen Eigentümer lieber im Dunkeln bleiben.

ISBN 978-3-85256-605-4, Folio-Verlag

im Mono-Verlag erschienen:

Das Hörbuch zu "Unter Strom", gelesen von Eva Rossmann

 

 

Eva Rossmann/Manfred Buchinger:

Auf ins Weinviertel!

Verborgenes. Skurriles. Kulinarisches
55 Reiseverführungen

Folio Verlag 2012

WAS VERBINDET PFEFFRIG-WÜRZIGEN VELTLINER MIT EPOCHALEN WELTVERBESSERUNGSIDEEN WIE DEM AUSROLLBAREN ZEBRASTREIFEN?

Es ist das Weinviertel, Österreichs größtes Weinbaugebiet vor den Toren Wiens. Das vorliegende Buch ist eine ganz persönliche Liebeserklärung zweier Weinviertler an ihre Heimat: Manfred Buchinger, der als Koch auf vier Kontinenten unterwegs war und jetzt im Riedenthal bei Wolkersdorf sein Weinviertel kulinarisch interpretiert. Eva Rossmann, , die vor mehr als zwanzig Jahren ins Weinviertel gezogen ist und es noch keinen Tag bereut hat. Gemeinsam haben sie sich auf die Suche nach dem Geheimnis dieser Landschaft, ihrer Menschen und ihres Geschmacks gemacht.

Alle Mira-Valensky-Kriminalromane gibt es auch als E-Book.