IM NETZ

Was ist Wahrheit? Wem kann man noch trauen? Ein Mira-Valensky-Krimi über Fake, Fakten, Freundschaft und das große Datensammeln …

Carlo Neuhaus importiert italienische Spezialitäten. Er ist ein Liebling der Medien, sozial engagiert und äußerst erfolgreich. Bis im Netz Gerüchte auftauchen, dass seine Firma vor der Pleite steht und er sein Geld mit illegalen Flüchtlingen und Drogenhandel verdient. Er stirbt bei einem einsamen Festmahl in seiner Öko-Villa. Wurde er über die „sozialen Medien“ in den Tod gehetzt? Oder hat er seine Schuldgefühle nicht mehr ertragen? Warum ist sein IT-Experte verschwunden? Wie viel zählen Fakten, wenn es um Quoten, Likes und Meldungen in Echtzeit geht? Nicht nur die Medienwelt ist im Umbruch.

Datensammeln ist zum Milliardengeschäft geworden. Unternehmen wollen so viel wie möglich wissen - so können sie uns mehr verkaufen. Staaten geht es angeblich um Sicherheit und Terrorabwehr, aber wollen sie nicht viel eher die Kontrolle über uns? Algorithmen bestimmen, wieviel ein Mensch wert ist. In China sind solche citizen scores bereits Realität.

Wien als Drehscheibe von Cyberlegionären. Von Rufmord über Wahlpropaganda, von Manipulation und gezielter Hetze gegen NGOs, die sich für Flüchtlinge einsetzen bis hin zu politisch gelenkten Angriffen im Netz und Staatskrisen – wer zahlt, dem wird geliefert. Die Journalistin Mira Valensky und ihre Freundin Vesna Krajner zwischen Wien, Florenz, Stuttgart und einer einsamen Villa in Sardinien auf der Suche nach der Realität.

 

Gesellschaftlich relevante Themen mit einem Schuss Humor, einer Prise Kulinarik und viel Gerechtigkeitssinn." Krimimimi

In ihrer Mira-Valensky-Krimiserie setzt Eva Rossmann Fakten und Fiktion gekonnt in Beziehung.“ Der Standard

 

Gebunden, 308 S, € D/A/I 22,–, ISBN 978-3-85256-752-5, ISBN E-Book 978-3-99037-081-0

 

 

NELLA RETE

Fake news, fatti veri, amicizia. Cos’è la verità? Chi è ancora affidabile?

Un giallo di Mira-Valensky

 

Carlo Neuhaus importa specialità italiane in Austria. È un beniamino dei mass-media, impegnato in politica e nel sociale. Travolto da insinuazioni di irregolarità fiscali, traffico di immigrati e di coinvolgimento nel traffico di droga, viene ritrovato morto nella sua villa.

Una fine dai risvolti poco chiari. La morte è avvenuta a causa del linciaggio mediatico? Perché è sparito il suo collaboratore più fidato ed esperto di informatica?

In tempi di quote, like e notizie in tempo reale, cosa ha ancora un suo valore, quanto importano ancora i fatti?

Un nuovo giallo vede protagonista la giornalista Mira Valensky che con la sua amica fidata Vesna Krajner indaga nei meandri oscuri del web, districandosi fra le minacce del cyberspazio e le informazione deviate, che hanno portato fino alla crisi di stato.

In una Vienna divenuta capitale della disinformazione digitale, il motto è: Basta pagare.

 

Eva Rossmann, nata nel 1962 in Styria/Austria, è giurista, giornalista. Dal 1994 è autrice di romanzi gialli di grande successo. Scrive anche saggi e cucina in un ristorante stellato.

Ha vinto numerosi premi letterari.

 

romanzo, agosto 2018

rilegato, 308 pag. , ISBN 978-3-85256-752-5, E-Book ISBN 978-3-99037-081-0